Wechseljahrestherapeutin

Hilfe…mein Mann geht in Rente!

Das ausscheiden aus dem Berufsleben ist ein Ereignis was vielen Menschen Angst macht.

  • Frauen fürchten sich davor wenn der Mann jetzt jeden Tag zuhause ist.
  • Männer spüren immer mehr ihren Körper den sie jahrelang vernachlässigt haben.
  • Ein Mann geht zur Arbeit, aber nicht zum Arzt.

Ab 60 wird uns immer mehr bewusst, unser Leben ist endlich. Körperliche Einschränkungen nehmen zu.

Wir suchen Wahrhaftigkeit und das Wesentliche. Der Wunsch noch etwas Ungewöhnliches auszuprobieren wird immer stärker.

Denn in keiner anderen Lebensphase haben wir endlich die Zeit die wir uns immer wünschten, um Träume und neue Lebensmotive umzusetzen.

___________________________________________________________

Gerontologen haben herausgefunden, das der Berufsausstieg ob geplant, vorzeitig oder sogar gegen unseren Willen, für den Mann und auch für die Frau von heute als große Kränkung empfunden wird.

Gerade  Männer ackern bis zum letzten Tag, geben den Schlüssel ab, geben zum Schluss noch eine Runde aus und fallen im freien Fall ins Rentnerloch. Die Beziehung zur Ehefrau oder zur Partnerin steht vor einer ihrer größten Herausforderungen. Nicht selten mündet diese Phase in eine Krise wie Trennung und Schmerz.

  • Wir verabschieden lang eingeübte Alltagstrukturen.
  • Aber was ist wenn das Gewohnte wegfällt und wir 7 Tage zuhause sind?
  • Haben wir noch genügend Kraft und Kreativität um etwas Neues anzufangen?

_______________________________________________________

Dieser Fachvortrag dient der Prävention in stürmischen Zeiten, inklusive eines Pflege- und Fitnessprogramms und einem positiven Wegweiser in den Ruhestand.

  • Vortragsdauer ca. 90 Minuten
  • Honorar auf Anfrage
  • Humorvolle Einleitung: Heinrich hat Fengh Shui und die Liebe zum bügeln entdeckt. Ehefrau Annemarie fällt es schwer sich zu entscheiden. Soll ich …oder soll ich nicht abhauen?
    __________________________________________________________

Liebe Frau von Gradowski,
mein Mann und ich hatten sehr lange überlegt Ihren Vortrag zu besuchen. Im Nachhinein war es die beste Entscheidung. Unsere Partnerschaft bekam einen liebevollen Ruck und mein Mann kam hinter seine Ofenbank hervor. Seinen lang gehegten Wunsch haben wir beide in die Tat umgesetzt und sind gemeinsam gepilgert. Danach hat mein Mann ein Ehrenamt angenommen und junge Menschen profitieren jetzt von seinem Erfahrungsschatz. Wir gehen wieder fürsorglicher mit uns um. Unsere Ehe ist wieder mit Schwung und Heiterkeit gesegnet

Mit den besten Grüßen aus Berlin

G. Becker
_____________________________________________________________

Eine interessante These: “ Wenn die Lebenszeit knapp wird, gelten keine Regeln mehr. Und dann sieht es aus, als sei man übergeschnappt und reif für die Klapsmühle. Doch im Grunde ist es umgekehrt. Dort gehören diejenigen hin, die nicht wahr haben wollen, dass die Zeit knapp wird und die weiter machen als sei nichts. Quelle Mercier 2004