Wechseljahrestherapeutin

Unser Leben! Ein Schnellkochtopf?

  • Sind wir nicht mehr ganz dicht, weil wir für alles offen sind?
  • Stehen wir nur noch unter Druck ?
  • Verlernen wir im 21. Jahrhundert einfacher zu leben, zu lieben und zu lachen?
  • Achtsamkeit? Ein unglaublich mächtiger Begriff.
  • Wir leben in einer Welt, die derart mit Informationen, Meinungen, Ängsten, Lärm, Gleichzeitigkeit, Krisen und Katastrophen überfüllt ist.
  • Werden wir ein Volk der Erschöpften und Sklaven der Technik?
  • Facebook! Ein Scheidungsgrund? Wer tausend Freunde auf Facebook hat, ist in Wirklichkeit bitter allein.
  • Die digitale Egodusche weiß mehr über Sie als Ihre Mutter.
  • Lob und Anerkennung! Ein Außlaufmodell?

Den meisten Babys, denen man den Schnuller wegnimmt, fangen an zu schreien. Bei uns modernen Menschen, wenn wir da den Stromstecker aus Handy, Internet und Fernseher rausziehen, fühlt sich das bei vielen wie ein Drogenentzug an.

  • Wir ackern wie blöde, stehen immer unter Druck, sind immer und überall erreichbar.
  • Und..die Überdosis macht das Gift. Der Beweis. 200 Studenten im Alter von 18 bis 21 Jahren zeigten bei einem Test der UNI Maryland nach verordeneter Internet-Abstinenz und Facebook-Abstinenz dieselben Entzugserscheinungen wie Alkoholabhängige.
  • Wir schlucken Pillen damit wir noch besser funktionieren – ein Teufelskreis.
  • Wir überfordern uns selbst und können alle diese Reize nicht mehr verarbeiten.
  • Gesunder Stress wird nicht mehr wahrgenommen, sondern viele leiden unter : Schlafstörungen, Rückenleiden, Diabetes, Tinnitus.Selbst an Alzheimer zu erkranken steigt, ( ungesunder Stress und Angst)

Wenn wir jetzt nicht gegensteuern und sich alles nur noch um die Arbeit dreht und wir rund um die Uhr erreichbar sind, schreitet die Erschöpfung weiter voran. Aggressive Ausbrüche, Rückzug von Freunden und Familie, Konzentrations-und Gedächtnisprobleme sind die Folge. Lebensfreude und Lebensmut schwinden. Eine handfeste Depression hat uns fest im Griff.

Mein Plädoyer zu diesem Thema:

  • Wir Menschen sind Naturwesen und für ein Hochgeschwindigkeitsleben sind wir nicht geschaffen.
  • Wir Menschen sind Bindungswesen. Die Technik gaukelt uns ständig vor, wir können Bindung durch Technologie ersetzen
  • Wir treten unsere Mutter Erde mit Füßen, saugen sie aus bis nur noch eine leere Hülle übrig bleibt
  • Einfacher leben! Geht das? Ja es geht!
    ________________________________________________________________
  • Wissenswertes wenn Sie mich buchen möchten.

    • Sie erhalten einen Vortrag mit Mehrwert, der 90 Minuten dauert.
    • Sie erhalten eine Frau, immer im lebendigem Dialog mit Ihrem Publikum
    • Dieser Vortrag wird selbstverständlich kabarettistisch eingeleitet.
    • Honorar auf Anfrage.

    • Technik: Für diesen Vortrag benötige ich ein Mikrofon ( Möglichst ein Headset) 1. CD- Player.
    • Terminanfragen: Termine richten sich nach meinem Terminkalender und werden mit Ihnen abgestimmt.
    • Annemarie von Gradowski, kabarettistische Einleitung zum Fachvortrag Unser Leben! Ein Schnellkochtopf?