Wechseljahrestherapeutin

Handpuppen mit Herz und Schnauze!

Spielerischer Kontakt ist die beste Medizin gegen Streit und Stress.

Handpuppen mit Herz und Schnauze.

Mein kreativer Einsatz mit meinen 2 Handpuppen

Horst und Roswitha begleiten mich demnächst zu meinen einzigartigen Seminaren wie:  Wechseljahre und Rente .

Sie sind der absolute Klassiker in meiner Neuorientierung. Zusammen führen wir einen Dialog über die grossen Fragen des Lebens.

Die spielerischen Möglichkeiten in meinen Seminaren und Vorträgen, mit einer großen Handpuppe, ist eine Methode um mit Menschen leichter in eine Kommunikation und in Lösungen einzutreten. Es reichen schon fünf Minuten.

Die Puppe gibt Impulse damit Frauen und Männer in meinen Vorträgen Fragen stellen können, die sie sich sonst nie trauen würden.

Die Puppe darf viel mehr als wir dürfen. Sie benennt große Gefühle wie Traurigkeit, Wut, Einsamkeit, Liebe, Zoff und Zärtlichkeit.

Eins darf die Puppe nicht, gemein sein.

Aber eine Puppe darf sich auch dumm stellen, auch darf sie frech sein. Schweres oder Schwieriges wird von ihr nicht verniedlicht.

Eine Puppe darf sogar ihre Gefühle im Singen ausleben.

Lassen sie sich in meinen Vorträgen und Seminare von der Faszination meiner Handpuppen begeistern.

Handpuppen benennen schwierige Situationen glasklar. Schambesetzte Themen werden spielerisch besprochen und gelöst. Hemmungen werden abgebaut.

Mein Schwerpunkt meiner Arbeit liegt bei der Kreativität. Die Leidenschaft des Spielens wieder in uns zu entdecken um wieder Leichtigkeit und Lebensfreude zu spüren, ist meine Herzenssache.
Living Puppets Handpuppe Großmutter 65cm

Roswitha, eine ältere Dame knapp über 60. Sie nimmt kein Blatt vor dem Mund. Fragen zum Thema Wechseljahre beantwortet sie rezeptfrei. Nicht mehr jung sein zu müssen bereitet ihr immenses Vergnügen.Na ja, sie ist wohl ein bißchen zickig. Aber auch sehr klug und mutig. Sie kann wunderbar singen und kochen. Ach ja, sie findet Horst so klasse, aber der will von ihr nichts wissen. Schade, sie findet sie passen wunderbar zusammen. Denn beide sind lebenserfahren, nicht gerade sexy und haben es gerne gemütlich. Feines Essen steht bei beiden an erster Stelle. Das ist wohl so, wenn man älter wird. Die wilde Zeit ist vorbei. Na ja vielleicht ein bißchen.Roswitha steht auf Reizwäsche, mit schöner Spitze. Aber keine Strapse. Und sie geht gerne zur Fußpflege. Auf eine Fussmassage möchte sie auch im Alter nicht verzichten.

Horst, ein Herr knapp an die 70. Dem Jugendwahn entronnen, doch das Rentnerleben macht ihm zu schaffen. Dem Club der Gereiften möchte er noch nicht beitreten. Der Lack ist ab, wird im Kanon gesungen und das wird im wöchtentlichen Modus bis zum abwinken gefeiert. Nein das ist nichts für Horst. Roswitha die wilde Hummel macht ihm ein bißchen Angst. Sie trägt noch Reizwäsche und das in ihrem Alter. Horst hat Angst das sie ihn mit Haut und Haaren vernaschen könnte. Horst würde mal gerne eine Lomi-Lomi Massage ausprobieren. Aber das man sich da fast nackig ausziehen muss, macht ihn nervös.