Wechseljahrestherapeutin

Himmlisch wohnen für eine himmlische Gesellschaft

share & haus

Viele kleine Leute in vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.

 

In Berlin haben sich 100 Haushalte vorgenommen, für das Forschungsprojekt „Klimaneutral leben in Berlin“ des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, das Klima zu schonen: Seit Anfang des Jahres messen sie, wie oft sie Auto fahren, wie oft sie in den Uraub fliegen, wie viel Fleisch sie essen oder wie viel Strom ihre Haushaltsgeräte verbrauchen.

Können Sie sich vorstellen, die eigene Lebensqualität einzuschränken und Ihre Gewohnheiten zu ändern, um das Klima zu retten?

Esst mehr Obst.Kaum Fleisch. Warum?
Obstanbau gibt keine Klimaschädigende Gase in die Atmosphäre ab.
Und viele  Zivilisationskrankheiten gehen von alleine zurück. Umdenken! Ist doch gar nicht so schwer.

Die Stiftung Westfälische Kulturlandschaft hat ein wunderbares Projekt ins Leben gerufen. https://www.kulturlandschaft.nrw/ Reinschauen lohnt sich.
Passivität können wir uns nicht mehr leisten.https://www.pik-potsdam.de/

 

  • Weissagung der Cree. Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“