Wechseljahrestherapeutin

Wenn die Seele weint…..

Nicht immer durchschreiten wir heiter die verschiedenen Lebensphasen.
Doch auch schmerzhafte Abschiede haben uns auch nach vorne gebracht.
Oft ist der Schmerz der beste Lehrmeister für umwälzende Veränderungen.

Je mehr wir uns auf die späten Jahre zubewegen, desto mehr erahnen wir etwas von der Schönheit und der Zufriedenheit die darin wohnt.

Wir kommen uns dabei näher. 

Erst mal in sich hineinhorchen, warum unsere Seele weint und das ist manchmal gar nicht einfach. Sortieren und loslassen. Gefühl und Vernunft miteinander in Einklang bringen

Kümmern Sie sich um Ihre Seele genauso wie um Ihre anderen Bedürfnisse. Nehmen Sie sich wichtig.

Heutzutage haben wir 1000 Möglichkeiten damit das Erdbeben in unserer Seele aufhört.

Damit wir wieder Zufriedenheit spüren und Zufriedenheit spüren ist schon sehr viel was unsere Seele wieder gesunden lässt.

Aber..die 1000 Möglichkeiten machen uns auch unsicher und orientierungslos.

Was ist gut für mich?

Ich halte viel von Frau Dr. Marianne Koch.

Ihr Buch Körperintelligenz kann viel dazu beitragen, damit wir  erst mal einiges über unseren Körper erfahren.

Und wenn Sie denken, Yoga ist gut für mich, spricht überhaupt nichts dagegen  es auszuprobieren.
Und wenn Sie meinen, Qigong oder die Thalassotherapie oder ein Hamambad ist genau das richtige für mich, ausprobieren.

Das kann auch eine wunderbare Massage sein. Wir spüren wir werden wieder locker.

Oder eine Gesprächstherapie. Die Arbeit an der eigenen Biografie führt dazu, das wir unser Leben besser in die Hand bekommen und wir klarer sehen.

Die Erkenntnis die einen überfällt wenn man dann endlich das gefunden hat, was einem richtig gut tut.

Was einem die Augen öffnet. Wenn uns ein Licht aufgeht.

Vielleicht gehen Sie in ein Kloster. Gastfreundschaft  verbunden mit einer Schlichtheit? Eine Erfahrung die sie lange gesucht haben?

Auch ein Waldspaziergang kann sehr heilsam sein und wir spüren uns wieder und vieles fällt von uns ab was uns bedrückt.

Lebensgewohnheiten ändern… damit  unser Leben gelingt.

Nur anfangen sollten sie jetzt!

Hier ein wundervolle Einschätzung von Prof. Franz Ruppert

Franz Ruppert:
„Unsere Psyche ist ein wundervolles Instrument, damit wir uns und die Welt verstehen. Deshalb müssen wir sie hegen und pflegen und sie vor Beschädigungen schützen. Sie verfügt auch über gute Selbstheilungskräfte, wenn wir sie in einen geschützten Raum bringen, in dem sie sich wieder regenerieren kann und von einer Gruppe wohlmeinender Menschen dabei begleitet wird. Wir brauchen uns also gegenseitig und sollten vielmehr kooperieren als konkurrieren. Und wir sollten alles unterlassen, um unsere eigene Psyche und die Psyche anderer Menschen zu traumatisieren, ob als Partner, Eltern, Arbeitgeber oder Politiker.“